PUBLICUS • Literaturspiegel • 2015.8

Staat und Verfassung | Kanonisches und staatliches Recht



Politische Grundstrukturen von Staat und Verfassung

von Christoph Wawer
2015, 4. Auflage, 146 Seiten
24.00 EUR
ISBN 978-3-415-05467-7

Politische Systeme verstehen

Das Werk vermittelt leicht verständlich und übersichtlich die staatlichen und verfassungsrechtlichen Grundstrukturen bundesdeutscher Politik und des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland.

Aus dem Inhalt:
• Staatliche Grundprinzipien
• Gang des Gesetzgebungsverfahrens
• Einzelne Grundrechte
• Oberste Bundesorgane
• Staatengemeinschaften

Jeder Themenkomplex ist umfassend, aber dennoch kurz und prägnant dargestellt. Übersichten und Schaubilder erleichtern das Verständnis der Materie.

Recht, Geschichte und Politik bewerten

Die Ausführungen zu den rechtlichen, geschichtlichen und politischen Zusammenhängen ermöglichen es dem Leser, sich schnell über
• Inhalt, Struktur und Wirkungsweise des Grundgesetzes,
• den deutschen Staatsaufbau und
• internationale Beziehungen
zu informieren.

So können Themen aus der aktuellen Politik und Maßnahmen der staatlichen Gewalten staats- und verfassungsrechtlich eingeordnet und bewertet werden. Das Stichwortverzeichnis ermöglicht einen schnellen und sicheren Zugriff auf die gewünschte Information.


Bewährtes Lehrbuch – neuer Name

Mit der 4. Auflage wurde der Titel des Lehrbuches »Politisches Grundwissen zu Staat und Verfassung« leicht verändert und sein Inhalt erweitert. Zahlreiche Aktualisierungen und Ergänzungen berücksichtigen die seit der Vorauflage erfolgten Anpassungen an den gesellschaftlichen und politischen Wandel sowie an wirtschaftliche und finanzpolitische Zwänge.

Die komprimierte, aktualisierte Darstellung macht das Buch zu einem praktischen Nachschlagewerk für Ausbildung und Beruf.

mehr  


Allgemeines Gesetz und Einzelfallgerechtigkeit im kanonischen und im staatlichen Recht

von Professor Dr. Lars Hummel, Juniorprofessor für Öffentliches Recht, Steuer- und Finanzrecht
2015, 88 Seiten
29.00 EUR
ISBN 978-3-415-05444-8

Allgemeine Gesetze und ihre Anwendung im Einzelfall

Allgemeine Gesetze treffen ihre Regelungen für eine unbestimmte Vielzahl künftiger Fälle. Damit verbunden ist die Erwartung, dass sie der Gerechtigkeit dienen.

Nicht jeder Fall ist gerecht – er verlangt billiges Ermessen

Das garantiert jedoch nicht, dass die allgemeinen Gesetze in jedem Einzelfall zu einer gerechten Ordnung der Lebensverhältnisse führen. Dann dringen die betroffenen Einzelfälle auf eine ihrer Eigenart angemessene, billige Behandlung.

Unterschiede zwischen kanonischem und staatlichem Recht

Ob und in welcher Gestalt der Einzelfallgerechtigkeit dann der Weg geebnet werden kann, zeigt der Verfasser sowohl für das kanonische Recht als auch für das staatliche Recht auf. Dabei arbeitet die auftretenden Unterschiede heraus.

mehr