PUBLICUS • Literaturspiegel • 2015.4

Kommunen im digitalen Wandel



Der Social-Media-Leitfaden für Kommunen

von Dipl.-Verwaltungswissenschaftler Dominik Fehringer M.A. und Christian Solmecke, Rechtsanwalt
2017, ca. 160 Seiten
25.00 EUR
Reihe »Fortbildung & Praxis«, Band 13
ISBN 978-3-415-05207-9

Social Media in der Kommune

Im Dialog zwischen Bürger und Verwaltung gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für die sozialen Netzwerke: So können z.B. Ideen, Anregungen und Fragen sowie Informationen zu Projekten und Beteiligungsverfahren ohne Umwege ausgetauscht werden. Darüber hinaus können die Online-Medien für eine effektivere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Verbesserung des Kundenservice sowie die Optimierung von Einzelprojekten genutzt werden. Der Leitfaden zeigt Wege zum erfolgreichen Einsatz der sozialen Medien in den Kommunalverwaltungen auf.

Facebook, Twitter, Google+ und Youtube erfolgreich einsetzen

• Auswahl und Aufbau der relevanten Netzwerke (Facebook – Twitter – Google+ – Youtube)
• Social Media richtig integrieren (Projektmanagement – Aufbau von Redaktionen – Erstellung interner Leitlinien – Social-Media-Monitoring)
• Wie gestalte ich den Social-Media-Auftritt rechtssicher (Vergaberecht – Impressum – Datenschutz – Haftung)?

Handlungshilfen und Screenshots

Besonders hilfreich sind die konkreten Handlungsanweisungen mit Screenshots und Tipps zum Aufbau eines eigenen Social-Media-Auftritts in den verschiedenen Netzwerken. Im Glossar sind die wichtigsten Fachbegriffe erläutert.

Für die Praxis der Kommunen

Der Ratgeber ist ein unverzichtbares Arbeitsmittel für
• Bürgermeister,
• Landräte,
• Hauptamtsleiter sowie
• die Mitarbeiter in der Presse- und Öffentlichkeitsabteilung.

mehr  


Die smarte Stadt – Den digitalen Wandel intelligent gestalten

von Willi Kaczorowski, Strategieberater für digitale Verwaltung und Politik
2014, 226 Seiten
24.90 EUR, 23.20 EUR, 21.50 EUR, 19.90 EUR
ISBN 978-3-415-05215-4

Kommunen im digitalen Wandel: Chancen – Perspektiven – Strategien

Das Internet und die Digitalisierung bestimmen immer mehr, wie wir leben, arbeiten, uns bilden, Freizeit gestalten, miteinander kommunizieren, Wissen teilen und helfen. Eine Stadt, die diese Einflüsse positiv für die öffentliche Daseinsvorsorge und Verwaltung nutzt, neue Möglichkeiten findet, mit Hilfe der Digitalisierung Potenziale für Bürger, Vereine und Wirtschaft mobilisiert, ist »smart« und damit attraktiv für Jüngere und Ältere, Nachwuchskräfte, Unternehmen und Familien.

Immer mehr Informationen stehen zur Verfügung, und es existieren bereits intelligente Systeme, die Informationen verarbeiten und verbreiten können. Es fehlt jedoch ein übergeordnetes System, das alle diese Daten für die verschiedenen Handlungsbereiche sinnvoll aufbereitet und vernetzt. Dies ist als politisch-strategisches Umbauprogramm eine große Aufgabe für die Kommunen.

Praxisleitfaden für Städte mit Zukunft

Mit diesem Buch liefert der Autor einen Leitfaden, wie die »smarte Stadt von morgen« in erfolgreicher Kooperation zwischen Bürgern, Verwaltung und Politik gestaltet werden kann. Anhand bestehender Herausforderungen und Technologie-Trends stellt er sechs Handlungsfelder dar, die für die erfolgreiche digitale Vernetzung der Stadt entscheidend sind:

- Smarte Verwaltung und Politik
- Smarte Bildung
- Smarte Wertschöpfung in einer globalen Wirtschaft
- Smarte Mobilität
- Smarte Gesundheit und Pflege
- Smarte Energie und Umwelt

Erfolgreicher Umbau zur Smart City

Beschrieben werden aktuelle Konzepte, Strategien und Instrumente zur Entwicklung einer »smarten Stadt« und nachhaltiger Wettbewerbsvorteile. Zahlreiche Beispiele geben dem Leser zudem interessante und hilfreiche Einblicke in den Entwicklungsstand, die Erfolgsfaktoren und die angedachten bzw. bereits umgesetzten Programme im In- und Ausland.

Wertvolle Ideen für Politiker, Bürger und Entscheider

Kommunalpolitikerinnen und -politikern, neuen und amtierenden Ratsmitglieder, Beamten und Angestellten sowie kommunalen und regionalen Unternehmen gibt der Leitfaden wertvolle Anregungen, wie sie die Umsetzung einer smarten Stadt vorbereiten können. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können anhand des Buches nicht zuletzt ihre Politiker daran messen, ob diese die Chancen, die diese digitale Zukunft ihrer Stadt bietet, nutzen.

mehr